Zukunftsdialog Landwirtschaft

Landwirtschaft muss sich auf veränderte Rahmenbedingungen einstellen und neue Wege gehen. Wachsende Bauernproteste einerseits und steigende gesellschaftliche Erwartungen andererseits zeigen, dass über das WIE ein heftiger Disput entstanden ist. Dialog ist notwendiger denn je.

Anfang März wollen wir in vier regionalen und thematisch gegliederten Foren miteinander über die Zukunft reden, einander zuhören, fair und faktenbasiert argumentieren. Vor allem wollen wir dabei möglichst viele Interessierte einbeziehen. Deshalb ermöglichen wir neben der Diskussion live vor Ort auch eine Beteiligung per online-streaming und Social Media.

Wir laden Sie zu vier regionalen Diskussionsforen ein. Wer live vor Ort dabei sein will, sollte sich bis zum 28. Februar 2020 anmelden.

Wir bitten um Ihre Anmeldung.

Veranstaltung: Agrarförderung 2020 » LW2030 - Zukunftsdialog Landwirtschaft

Agrarförderung

9. April
Live-Stream
Veranstaltung: Das Wohl unserer Nutztiere » LW2030 - Zukunftsdialog Landwirtschaft

Nutztierhaltung

2. März
Güstrow
Rückblick
Veranstaltung: Klimawandel/Klimaschutz » LW2030 - Zukunftsdialog Landwirtschaft

Klima

5. März
Greifswald
Rückblick
Veranstaltung: Artenvielfalt schützen » LW2030 - Zukunftsdialog Landwirtschaft

Artenvielfalt

6. März
Neubrandenburg
Rückblick
Veranstaltung: Wasser ist Leben » LW2030 - Zukunftsdialog Landwirtschaft

Wasser

9. März
Brüel
Rückblick

Wie muss eine Landwirtschaft aussehen, die nicht nur tagtäglich gesunde Lebensmittel produziert, Kulturlandschaften erhält und Bauernfamilien ernährt, sondern auch das Überleben kommender Generationen auf dieser einen Erde sichert?

Wer das heute junge Leute von „Fridays for Future“, Agrarwissenschaftler, Landwirte von „Land schafft Verbindung“, Wasserwirtschaftler, Politiker oder Verbandsvertreter fragt, wer sich auf der Internationalen Grünen Woche und der Messe BIOFACH umsieht oder wer Modellprojekte zur Artenvielfalt, wie beispielsweise F.R.A.N.Z. anschaut, dem zeigt sich ein Meinungsbild, das oft unterschiedlicher nicht sein kann. Und mit diesem Bild wächst die Erkenntnis:

Der notwendige Wandel scheint utopisch zu
sein – und dennoch ist er unausweichlich.

Hier können Sie mitreden

Verfolgen Sie die Events außerdem live hier auf unserer Website oder direkt auf Facebook, Twitter, Instagram oder Youtube.

Sie haben dort die Möglichkeit, live Fragen zu stellen und an der Diskussion teilzunehmen.

Diskutieren Sie mit!

#lw2030

Fragenkatalog

Anschließend an die Veranstaltungen finden Sie alle Themen und beantworteten Fragen noch einmal zusammengefasst in unserem Fragenkatalog.

zum Fragenkatalog